Wir bieten an:

Kinder-Prophylaxe, da man mit der Prophylaxe nicht früh genug anfangen kann. Viele sind der Meinung: „Wieso groß an den Milchzähnen was machen, die fallen doch eh aus.“ Das ist schon richtig, nur wenn der Milchzahn durch Bakterien zerstört oder von Karies befallen ist, können diese Bakterien den sich entwickelnden bleibenden Zahn schädigen. Die Milchzähne sollten also wie die bleibenden Zähne versorgt und gepflegt werden. Dies bewahrt Kinder vor Schmerzen und Schaden! Zusätzlich zur Prophylaxe bieten wir deshalb bei Kindern noch die Versiegelung der Backenzähne an, da diese oft sehr früh von Karies betroffen sind. Wenn Sie als Eltern oder Großeltern den Kindern oder Enkeln also etwas Sinnvolles für die Zukunft schenken wollen, schenken Sie eine Prophylaxe oder Versiegelung, das ist die beste Investition in die Zukunft der Zähne Ihrer Enkel und Kinder.

 


Jugendlichen-Prophylaxe plus Zahnversiegelung macht Sinn, denn gerade in der Pubertät, so zeigen Studien, lässt oft die Mundhygiene zu wünschen übrig, da andere Dinge mehr Priorität gewinnen. Andererseits nimmt gerade in dieser Zeit das Interesse für gutes Aussehen zu und tragen schöne Zähne und angenehmer Atem nicht erheblich zu einem guten Aussehen bei?

 

 

 

Erwachsenen-Prophylaxe plus die Versiegelung kariesfreier Zähne, falls solche noch vorhanden sind, macht ebenfalls Sinn. Denn jeder gesunde Zahn ist besser und billiger als ein kranker Zahn. Prophylaxe und Versiegelung sind billiger und schmerzfreier als Zahnersatz.

 



Senioren-Prophylaxe plus gegebenenfalls professionelle Prothesenreinigung. Denn auch an Prothesen können sich hartnäckige Beläge und Zahnstein ansammeln, welche selbst durch gründliche Pflege nicht mehr entfernen werden können. Dies führt dann zu schlechtem Atem und gegebenenfalls zum Verlust der noch verbliebenen eigenen Zähne. Wir haben die Möglichkeit, solange die Prophylaxe an den restlichen verbliebenen Zähnen durchgeführt wird, Ihre Prothese sanft aber gründlich mit einem Spezialgerät zu reinigen. Ganz engagiert sollte jedoch darauf hin gearbeitet werden, dass auch Senioren noch ihr vollständiges Gebiss zur Verfügung steht.